Angebot

Die Angebote eines Familienzentrums richten sich nach dem Bedarf der Bewohnerinnen und Bewohner des Sozialraumes in dem es liegt. Dementsprechend unterschiedlich und bunt ist die Angebotspalette.

Grundsätzlich halten die Familienzentren allerdings Angebote in den folgenden Bereichen vor:

  • Beratungs- und Unterstützungsangebote für Familien und Kinder
  • Familienbildung und Erziehungspartnerschaft
  • Vermittlung und Nutzung der Kindertagespflege
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Dies gewährleisten die Familienzentren durch intensive Netzwerkarbeit mit Einrichtungen und Diensten, deren Tätigkeit den Aufgabenbereich der Familienzentren berührt. Sie als Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils erfahren von den Angeboten durch intensive Öffentlichkeitsarbeit der Familienzentren. Die Qualität der Angebote wird von den Familienzentren immer wieder überprüft und weiterentwickelt.

Im Folgenden finden Sie eine Beispiel-Liste von in den Familienzentren umgesetzten Angeboten:

  • Themenbezogene Informationsveranstaltungen z.B. zu Erziehungsproblemen und –möglichkeiten, Gesundheit, Ernährung, Bewegung, kindliche Entwicklung, Medienkompetenz, etc.
  • Einzelveranstaltungen und Kursreihen der Familienbildung
  • Interkulturelle Angebote wie z.B. Gesprächskreise, Deutschkurse, Nähkurse, Tanzkurse
  • Babytreffs / Miniclubs und weitere Kindgruppen
  • Offene Elterntreffs/Elterncafés
  • Sprechstunden der Erziehungs- und Familienberatungsstelle
  • Sprechstunden das Allgemeinen Städtischen Sozialdienstes
  • Treffs/Gruppen für Alleinerziehende
  • Treffs/Gruppen für Väter
  • Generationsübergreifende Veranstaltungen
  • Hebammensprechstunden, Stillcafés
  • Eltern-Kind-Turnen
  • Frauenfrühstück
  • Musisch-kreative-Angebote für Eltern und Kinder
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Stadtteilfeste
  • Zusätzliche Sprachförderung
  • Deutsch- und/oder Integrationskurse