Unsere Pädagogische Arbeit

Nie wieder ist der Mensch so lernwillig und bildsam, nie wieder erwirbt er so viele Fähigkeiten wie in der frühen Kindheit.
Wir sehen uns daher aufgerufen, die Ressourcen der Kinder zu nutzen und den Weg, den sie gehen, qualitätvoll zu unterstützen.

Folgende Schwerpunkte/Angebote stehen ihren Kindern in unserer Einrichtung zur Verfügung:

Bewegung und Tanz
Kinder brauchen die Bewegung,
um sich gesund entwickeln
zu können, sich körperlich
und seelisch gut zu fühlen
und die eigenen körperlichen
Fähigkeiten kennen zu lernen.

Hierzu halten wir drei wöchentliche Angebote bereit:

Tanzspielerei (ab 2 Jahren)
Tanzkreisel (ab 3 Jahren)
Grashüpferstunde

Natur und kulturelle Umwelt
Sehen, riechen, fühlen,
ausprobieren und entdecken
So erforschen wir die belebte und unbelebte Natur in unserem Kita Labor und der Umgebung.
Wöchentliche Angebote zu dem Thema sind:

Natur pur!
Mach-mit-Tag
Tour de Buer

Religiöse Bildung
In unserem Angebot „Wieso, weshalb, Warum?“ Gehen wir Fragen nach Gott, dem Ursprung der Welt oder der Nächstenliebe auf den Grund und vermitteln den Kindern Inhalte der Feste im Kirchenkreis und anderer Religionen.


Musisch-künstlerische Bildung
Sprache, Bewegung, Musik und Kreativität werden in verschiedenen Angeboten miteinander verknüpft. Dabei wird die Freude und Neugierde der Kinder genutzt um Instrumente auszuprobieren, an der Staffelei zu malen oder mit verschiedenen Materialien und Farben die Kreativität zu stimulieren.

Diese wöchentlichen Angebote sorgen dafür:

Klangspatzen
Künstlertreff

Sprache, Sprachförderung und Literatur
Wir fördern die Kinder nach insgesamt vier verschiedenen Sprachförderkonzepten. Diese beginnen bereits ab dem 2. Lebensjahr und enden mit dem Eintritt in die Schule.
Diese Konzepte sind das „Griffbereit-Programm“, „Kon Lab“nach Dr. Zvi Penner, „Deutsch für den Schulstart“ und „BISC“ und „HLL“. Die Mitarbeiterinnen sind entsprechend geschult. Mit erreichen des 4. Lebensjahres, werden die Kinder in Bezug auf ihre Sprachfähigkeit im Kindergarten von einer Lehrerin und einer Erzieherin getestet. Das bundesweite Verfahren nennt sich “Delfin 4”. Kinder mit Sprachdefiziten werden bis zu 2 Jahre regelmäßig von Fachkräften gefördert.

Gesundheitsförderung
Gesunde Ernährung und die Balance zwischen Anspannung und Entspannung ist die Basis um sich wohl zu fühlen und sich gut entwickeln zu können.
Wir berücksichtigen dies in unserer Arbeit und bieten den Kindern regelmäßig ein „Muntermacher-Frühstück“ an und sorgen nach einer turbulenten Kita Woche für Entspannung bei der „Murmeltierrunde“ (Kinderyoga und autogenes Training).

Zusammenarbeit mit Eltern
Die Tageseinrichtung versteht sich als Familienergänzende und unterstützende Institution. Daher hat die Zusammenarbeit zwischen pädagogischen Personal und Erziehungsberechtigen einen hohen Stellenwert. Ein Instrument in der Arbeit mit den Eltern ist die Elternbefragung von Seiten des Trägers zu Wünschen und Erwartungen der Eltern.

Hausbesuche
Um die Kinder in ihrem vertrauten Umfeld erleben zu können und einen Einblick in die Lebenswelt der Familie zu bekommen, besuchen wir die Familien nach Eintritt in die Tageseinrichtung. Nur so können wir unser Konzept familienbezogen gestalten.

Interkulturelle Erziehung

Die interkulturelle Erziehung in unserer Einrichtung bereitet deutsche, sowie Kinder mit Migrationshintergrund auf das gemeinsame Leben in einer multikulturellen Gesellschaft vor.
Gegenseitige Akzeptanz und Wissen über die jeweils andere Kultur sind dafür die Voraussetzung.

Betreuung der U3 Kinder
Wegen der besonderen Bedürfnisse von Kindern unter 3 Jahren hebt sich die konzeptionelle Arbeit von den Standards in der Kita ab. Bitte fordern Sie das seperate Konzept bei Interesse in unserer Tageseinrichtung an.

Eingewöhnung
Die Eingewöhnungsphase gestalten wir für jedes Kind individuell. Wir geben den Kindern die Möglichkeit gemeinsam mit ihren Eltern die neue Umgebung kennen zu lernen und langsam eine Beziehung zu den pädagogischen Fachkräften aufzubauen.

Räumlichkeiten/Ästhetik
Besonderes Augenmerk wurde in unserer Tageseinrichtung auf die Auswahl von natürlichen und unbedenklichen Bau- und Spielmaterialien, Farben und Einrichtungsgegenständen gelegt um so spiel- und lerngesunde Räume zu schaffen.
Neben den Gruppenräumen stehen uns Küchen, Schlaf- und Waschräume sowie Bewegungs- und Mehrzweckräume zur Verfügung.

Weiter ist in allen drei Gruppen ein Bereich mit Gesellschaftsspielen und Puzzlen eingerichtet worden und ein Mal- und Bastelbereich, in dem die Kinder mit Hilfe von Naturmaterialien, Papier, Scheren, Klebstoff und Stiften Ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Mit kindgerechter Literatur und Bilderbüchern haben die Kinder die Möglichkeit, sich auf ein Sofa zurückzuziehen, oder dort einfach zu träumen. Dem für Kinder wichtigen Rollenspiel wird in jeder Gruppe Platz gegeben, wie z.B. in der Puppen- oder Arztecke.
Die besonders ausgestatteten Räumlichkeiten wie die Turnhalle mit Sportgeräten, das Atelier mit Staffeleien, das Labor mit Mikroskopen, der Ruhe- und Entspannungsraum mit Musik und Lichteffekten, die Spielkiste mit Kinderliteratur und anderen Medien geben uns die Möglichkeit, Ihr Kind in seinen besonderen Fähigkeiten noch zu stärken oder in Kleingruppen eventuelle Defizite aufzuholen.
Die Förderung von Sprache ist auch ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Für Kinder mit sprachlichen Problemen bieten wir die sogenannte Papperlapapprunde an. Hier wird spielerisch nach einem von Mitarbeiterinnen entworfenem Konzept Sprache in kleinen Gruppen gefördert.
Auf gesunde Ernährung, Zahngesundheit und allgemeine Hygiene legen wir großen Wert. Die Kinder putzen sich bis zu zweimal täglich die Zähne in der Einrichtung und bekommen zusätzlich zu ihrem von zu Hause mitgebrachten Frühstück oftmals Obst und Gemüse.
Waldspaziergänge und das Erkunden der Umgebung sind regelmäßige Angebote, die wir mit allen Kindern machen. Das Spiel im Freien auf unserem natürlichen, mit Robinienholz-Spielgeräten ausgestatteten Außengelände ist für die gesunde Entwicklung der Kinder sehr wichtig und wird aus diesem Grund fast täglich angeboten.
Alle Angebote für die Kinder, alle Spielmaterialien, Spielräume und Möglichkeiten dienen den Kindern in erster Linie zum Spaß, der Freude und Zufriedenheit.Weitergehend zur Bildung und Entwicklung.

Zusammenarbeit mit den Grundschulen
Anforderungen an die Kinder unserer Zeit wachsen und verändern sich stetig und so sind wir in der Pflicht, unsere Kinder altersgemäß auf die Grundschule vorzubereiten. Um zu wissen, was Schule von den Kindern erwartet, haben wir mit umliegenden Grundschulen Arbeitsgemeinschaften gebildet, um an gemeinsamen Themen zu arbeiten und im Austausch zu bleiben. Informationsveranstaltungen für Eltern gehören auch zur Zusammenarbeit zwischen Kindergarten und Grundschule.

Zusammenarbeit mit den Eltern
Auch die Zufriedenheit der Eltern liegt uns am Herzen. Aus diesem Grund führt der Träger GeKita in Kooperation mit uns einmal jährlich eine anonyme Elternbefragung durch. Ihre Kritik oder Anregung kann dann in unsere qualifizierte Arbeit einfließen.
Weitergehende, ausführliche Informationen zu der pädagogischen Arbeit können Sie gerne unserem pädagogischen Konzept entnehmen. Bitte fordern Sie es kostenlos an.