Unsere Pädagogische Arbeit

Die städtische Tageseinrichtung für Kinder Flöttestraße wurde im Sommer 2009 von der katholischen Kirche übernommen und öffnete im August 2009 nach umfangreicher Renovierung die Türen für 40 Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt.

In unserer Tageseinrichtung gibt es 2 Gruppen mit je 20 Kindern. Pro Gruppe gibt es 6 Plätze für Kinder unter 3 Jahren.

In unserer Turnhalle und auf dem neu gestalteten Außengelände haben die Kinder die Möglichkeit ihrem Bewegungsdrang nachzukommen und sich richtig auszutoben

Die Schwerpunkte unserer Arbeit liegen im Bereich der Musik und der Kunst. So singen und musizieren wir jeden Tag mit den Kindern oder veranstalten  Projektwochen zu den unterschiedlichsten Themen.

Interkulturelle Erziehung wird bei uns groß geschrieben. In unserer Tageseinrichtung werden Kinder aus den unterschiedlichsten Nationen betreut, spielen und lernen miteinander. Auch das Team der Tageseinrichtung ist multikulturell.

Eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns sehr wichtig. Sie sind der Experte für Ihr Kind. Gemeinsam wollen wir mit Ihnen auf die Entwicklung ihres Kindes schauen und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Die pädagogischen Fachkräfte dokumentieren den Entwicklungsstand Ihres Kindes in Form eines Entwicklungsbegleiters. Kinder, bei denen ein zusätzlicher Sprachförderbedarf festgestellt wurde (Delfin 4), werden bei uns nach dem einheitlichen Sprachförderkonzept der Stadt Gelsenkirchen zusätzlich gefördert.

Auch die Kooperation mit anderen Institutionen ( z.B. Grundschulen ) ist uns sehr wichtig.

Entscheiden Sie sich für einen Platz in unserer Tageseinrichtung, hat das Kind in der Eingewöhnungsphase die Möglichkeit sich langsam an die neue Umgebung und die vielen neuen Gesichter zu gewöhnen.

Nähere Erläuterungen zu einzelnen Begrifflichkeiten und Themen finden sie unter Kinder fördern von A – Z.