Unsere pädagogische Arbeit

Unsere Kinder sollen sich in freundlicher und herzlicher Atmosphäre in Ruhe zur Schulreife entwickeln können.
In unserem Kindergarten verbringen Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam ihren Tag. Unser Hauptanliegen ist es, dass Kinder sich in ihrer Unterschiedlichkeit akzeptieren lernen und ein selbstverständliches Miteinander der Spielpartner entsteht.

Feste Gruppenzugehörigkeit ist wichtig und bietet Sicherheit. Selbstverständlich ist es den Kindern möglich gruppenübergreifend zu spielen, sich dort mit Freunden zu verabreden, an den Angeboten anderer Gruppen teilzunehmen oder einen Spielbereich außerhalb der eigenen Gruppe aufzusuchen. Das Spiel der Kinder findet im Gruppenraum, Nebenraum, Flurbereich, dem Bewegungsraum und auf dem Außengelände statt. Hier haben die Kinder Gelegenheit Spielraum, Spielzeug und Spielzeit selbst auszuwählen. Die Auswahl der Spielorte bieten verschiedene Rückzugsmöglichkeiten zur Entfaltung der Persönlichkeitsentwicklung.

Das tägliche Frühstück findet in einem  "Kindercafe" statt, in dem sich die Kinder der verschiedenen Gruppen treffen. Das Frühstück wird in Büffetform angeboten, so dass die Kinder die Möglichkeit haben, unter frischen Obst-, Gemüse-, Brot-, Käsesorten selbständig zu wählen. Das Angebot wechselt saisonbedingt. Durch selbständiges Auswählen lernen sie auch  Nahrungsmittel kennen, die zu Hause vielleicht nicht zum Angebot gehören. Eine pädagogische Fachkraft ist immer in der Nähe, um die Kinder bei der Nahrungsauswahl zu unterstützen, Hilfestellung zu geben und zu beraten.

Die Spracherziehung- und förderung gehört mit zu den Hauptaufgaben unserer Einrichtung und findet ständig und in allen Bereichen statt. Wir arbeiten nach einem einheitlichen, sprachwissenschaftlich fundierten Sprachförderprogramm und bieten für Kinder mit einem Sprachförderbedarf bereits ab drei Jahren eine zielgerichtete und zusätzliche Förderung an. Die Förderung erfolgt in Kleingruppen, findet kontinuierlich statt und wird von extra dafür geschulten Fachkräften durchgeführt.

Eltern mit Kindern im Alter von 1-3 Jahren, die noch keinen Kindergarten besuchen, bieten wir die Möglichkeit, an einer „Griffbereit“-Gruppe teilzunehmen, die einmal in der Woche in unserer Einrichtung stattfindet. Griffbereit fördert die frühkindliche Entwicklung durch konkrete kleinkindgerechte Aktivitäten und schafft eine wichtige Grundlage zum Erwerb von Sprachkompetenz.

Ein weiteres Angebot in unserer Tageseinrichtung  ist die Aufnahme von Kindern mit besonderem Förderbedarf. Integration bedeutet für uns, Kinder mit geistigen und/oder körperlichen Beeinträchtigungen und Entwicklungsverzögerungen in den Kindergartenalltag mit einzubeziehen, um ihnen dort eine umfassende und ganzheitliche Förderung und Betreuung zu ermöglichen. Die Betreuung dieser Kinder findet in Zusammenarbeit mit Therapeuten und Ärzten statt. Ihr Kind und seine Entwicklung liegen uns am Herzen.

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Eltern finden regelmäßige Treffen des Elternrates, diverse Infoveranstaltungen für Eltern, Familienausflüge, verschiedene Feste, Kleidermärkte, Gruppennachmittage etc. statt.
Interessierte Bürger können in Eigeninitiative und nach Absprache Treffen organisieren und Gruppen ins Leben rufen.

Wir wünschen uns einen regen Austausch mit Ihnen. Zweimal pro Jahr bieten wir Elternsprechtage an, um über die Entwicklung Ihres Kindes zu sprechen. Wir benutzen zur Dokumentation unserer Beobachtungen Ihres Kindes mit Ihrem Einverständnis den "Gelsenkirchener Entwicklungsbegleiter" (Beobachtungsbogen). Selbstverständlich bieten wir ihnen auch Gesprächstermine nach Vereinbarung an. Sie haben durch die regelmäßig stattfindende anonyme Elternbefragung von GeKita die Möglichkeit, Ihre Zufriedenheit über unsere Einrichtung mitzuteilen.

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen Termine, damit Sie und ihre Angehörigen unsere Einrichtung kennen lernen können und sich von uns und unserer Arbeit überzeugen können!