Unsere pädagogische Arbeit

Das Herz im Mittelpunkt unseres Logos steht für die freundliche Atmosphäre in unserem Haus und damit für ein herzliches Willkommen für alle Familien und Gäste.

Unsere Räumlichkeiten entsprechen modernsten pädagogischen Ansprüchen. Jede der drei Gruppen hat zusätzlich einen eigenen Schwerpunkt-Nebenraum. Eine Turnhalle dient der Bewegungserziehung und als Veranstaltungsort. Ein besonderer, mit allen technischen Möglichkeiten ausgestatteter Raum ist für Veranstaltungen mit den Eltern ebenfalls vorhanden. Unsere modern eingerichtete Küche umfasst ebenso eine Kinderküche. Die komplette Einrichtung ist auch auf die Bedürfnisse der U3 Kinder abgestimmt.  Bei der Ausstattung der Räume wurde ausdrücklich Wert auch auf gesunde Arbeitsbedingungen für das Team gelegt.

Das Außengelände bietet durch sein vielfältiges Angebot Spielmöglichkeiten für alle Altersstufen. Erwähnen möchten wir aber auch unseren Obst- und Gemüsegarten. Selbstverständlich kommt die Ernte den Kindern zu Gute, z.B. beim Frühstück.

Im Laufe des „Kindergartenlebens“ eines jeden Kindes wird ein sogenanntes  Portfolio (Bildungsdokumentation) angelegt, das die Kinder zum Ende mit nach Hause bekommen. Wir dokumentieren darin in vielfältiger Weise die Entwicklung des Kindes.

Regelmäßig füllen wir den Gelsenkirchener Entwicklungsbegleiter für jedes Kind aus und besprechen die Entwicklungsschritte zeitnah bei einem Elternsprechtag.

Zusätzlich zur alltagsintegrierten Sprachförderung arbeiten wir noch nach einem einheitlichen Sprachförderkonzept. Die Förderung besteht aus drei Modulen:

Es finden statt:

  • die „Griffbereit“-Gruppe für die 2-3jährigen
  • die Kon – Lab – Gruppe für die 5jährigen
  • „Deutsch für den Schulstart“ für die Vorschulkinder

Unsere KiTa besuchen Kinder aus vielen verschiedenen Nationen. Im Bereich der interkulturellen Erziehung legen wir Wert auf ein gelebtes interkulturelles Miteinander, das die Gemeinsamkeiten betont,  aber auch die Verschiedenheit akzeptiert und andere Kulturen wertschätzt.

Einige besondere Angebote sind hier noch exemplarisch zu nennen:

  • die Vorschulgruppe, der ABC-Club, bereitet die Kinder auf die Schule vor
  • einmal im Monat kochen wir mit allen Kindern gemeinsam ein Mittagessen
  • jeden Morgen bieten wir den Kindern ein gesundes, abwechslungsreiches Frühstück
  • Betreuung der U3-Kinder
  • Eingewöhnungsphase
  • in der „Griffbereit“-Gruppe lernen die „neuen“ Kinder unsere Einrichtung schon ca. ein Jahr vorher kennen.

Ein reger Austausch mit den Eltern unserer Kinder steht an oberster Stelle. Nur wenn beide Partner, Eltern und KiTa zusammenarbeiten, kann das Kind optimal gefördert werden. Regelmäßige, inhaltlich geprägte Elternnachmittage finden ebenfalls statt. Aber natürlich darf das Feiern nicht zu kurz kommen. Spielenachmittage in der Gruppe, Lese-Feste sind da nur beispielhaft zu nennen. Einmal im Jahr führen wir eine anonyme, schriftliche Elternbefragung durch, bei der sich die Eltern zu unserer Arbeit äußern können. Das Ergebnis wird reflektiert, veröffentlicht und fließt in unsere Arbeit ein.

Unsere Partnergrundschule ist die Gemeinschaftsgrundschule an der Kurt-Schumacher Straße. Veranstaltungen, die die Vorschulkinder betreffen, werden partnerschaftlich durchgeführt. Regelmäßig besucht uns der Arbeitskreis Zahngesundheit. Gute Kontakte pflegen wir auch zu städtischen Dienststellen, wie z.B. der Erziehungsberatungsstelle, dem Gesundheitsamt, anderen städtischen KiTas usw. Dabei ist besonders das Familienzentrum Freiligrathstraße zu nennen, dessen Kooperationspartner wir sind.

Wenn sie weiteren Informationsbedarf zu unserer Einrichtung haben oder sich ein persönliches Bild machen wollen, vereinbaren wir gerne einen Termin mit ihnen, damit ausreichend Zeit für sie da ist.

Nähere Erläuterungen zu einzelnen Begrifflichkeiten und Themen finden sie unter Kinder fördern von A-Z.