Unsere Pädagogische Arbeit

Unser Haus liegt im Gelsenkirchener Stadtteil Resse in einer ruhigen Wohngegend. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein großes Waldgebiet mit Feldwegen und vielen Grünflächen.

Die Kinder spielen und lernen in insgesamt 4 Gruppenräumen mit großen Eingangsbereichen. Jede Gruppe verfügt über einen eigenen Terrassenzugang zum Garten unserer Einrichtung.
Das weitläufige, naturnah gestaltete Außengelände bietet jeder Altersgruppe Bewegungs- und Entfaltungsmöglichkeiten. Unsere Spielgeräte aus qualitativ hochwertigem Robinienholz fügen sich durch ihre natürliche Form in die Gartengestaltung ein.
Eine große Turnhalle lädt die Kinder zum Spielen und Toben ein und bietet ausreichend Platz für unsere zahlreichen Bewegungsangebote.

Miteinander leben und lernen…..

Ein soziales Miteinander unter Berücksichtigung verschiedener Kulturen mit klaren Regeln und Ritualen formt unseren Alltag. Dies gibt den Kindern Sicherheit und ein verlässliches Umfeld.

„Lernen heißt für Kinder spielen, Neues wagen, anfangen, verändern, versuchen, neugierig sein.“

Unsere Tageseinrichtung bietet den Kindern ein großes Spektrum an Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten in den verschiedenen Bildungsbereichen. Jedes Kind ist eine eigene Persönlichkeit mit individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen, die es zu erkennen und zu fördern gilt. Die pädagogische Arbeit in unserem Haus zielt auf eine ganzheitliche und nachhaltige Förderung und Unterstützung der sprachlichen, kognitiven, sozialen und motorischen Kompetenzen jedes einzelnen Kindes ab.

Unsere Schwerpunkte

Unsere pädagogischen Schwerpunkte „Natur und Naturwissenschaftliches Forschen“ prägen unsere Angebotsstruktur und unseren Alltag in besonderer Hinsicht.

„Sage es mir und ich vergesse es;

Zeige es mir und ich erinnere mich;

Lass` es mich tun und ich behalte es.“

(Konfuzius)

Unter Berücksichtigung dieser Aussage haben wir den Kindern naturnahe Lebens- und Lernräume geschaffen, die zum Entdecken und Ausprobieren anregen. Bei der Auswahl unserer Spielmaterialien legen wir großen Wert auf Naturbelassenheit und Hochwertigkeit, um den Kindern Raum für die Entfaltung der eigenen Kreativität und Phantasie zu ermöglichen.

Die Natur mit allen Sinnen erleben…..

Täglich beobachten die Kinder die jahreszeitlich bedingten Entwicklungsprozesse und die damit verbundenen Veränderungen in der Natur. Damit wir diese bewusst erleben und differenziert wahrnehmen können, thematisieren wir die verschiedenen Jahreszeiten und gestalten gemeinsam ein naturgetreues Umfeld in unseren Räumlichkeiten.

So oft, wie möglich, verbringen wir unsere Zeit auf dem Außengelände oder in der näheren Umgebung. Damit Kinder auf ein breites Repertoire an Erfahrungen zurückgreifen können, benötigen sie verschiedene Anreize und Impulse auf ihren Entdeckungstouren. An festen „Naturtagen“ verlegen wir den gesamten Vormittag, einschließlich des Frühstücks, in den Wald oder unternehmen Spaziergänge.
Wir möchten die Umwelt bewusst erleben und erkunden und den Kindern einen verantwortungsbewussten Umgang mit dem Leben in der Natur vermitteln.
Durch eine positive Grundeinstellung zu unserer Umwelt schärfen wir so früh wie möglich ein ökologisches Bewusstsein.
In unserem festen Angebot „Die Wühlmäuse“ gestalten und pflegen die Kinder gemeinsam den Garten und lernen, Verantwortung für Tiere und Pflanzen zu übernehmen.

Kinder sind Forscher und Entdecker…

Kinder sind sehr wissbegierig, wollen ihrer natürlichen Neugier nachgehen und stellen viele Fragen zu Zusammenhängen in der Natur. Wir greifen die entsprechenden Fragen der Kinder auf und fördern ihren natürlichen Forschergeist durch Experimente. Hier nehmen wir Interessen der Kinder, zu Themen, wie „Wasser“, „Luft“, „Elektrizität“ oder „Magnetismus“ genau unter die Lupe.
Unsere „Forschermedien“, die in jeder Gruppe verankert sind, bieten den Kindern entsprechende Materialien und eine authentische Forscheratmosphäre. Unsere Kita hat sich im Jahr 2011 dem Netzwerk „Kleine Forscher“ angeschlossen und erhielt im Jahr 2012 das Zertifikat „Haus der kleinen Forscher“.

Gesundheit von Anfang an….

Zur ökologischen Erziehung gehört auch eine gesunde Ernährung. Uns ist es deshalb wichtig, dass die Kinder fit und munter in den Kindergartenalltag starten. Ein ausgewogenes und gesundes Frühstück schafft dafür die Grundlage.
Die Kinder werden schon in die Zubereitung des Frühstücks aktiv einbezogen, um bereits in der Kita das Bewusstsein für eine gesunde Ernährung zu schärfen.
Bei uns gibt es täglich das „Kriemhild-Muntermacher-Frühstück“ mit frischen Zutaten.

 

Zusammenarbeit mit Eltern

Der regelmäßige Austausch und die Zusammenarbeit bereichern und ergänzen unsere pädagogische Arbeit. Für das Einbringen von Ideen und das Mitwirken bei Veranstaltungen und Festen sind wir dankbar.

  • Elternbefragung

Die Zufriedenheit der Eltern liegt uns am Herzen. Daher führen wir jährlich eine Elternbefragung durch.

  • Elternsprechtage

Mindestens 2mal im Jahr, an unseren Elternsprechtagen, informieren wir die Eltern über den Entwicklungsstand des Kindes, den wir anhand des Entwicklungsbegleiters dokumentieren.

  • Bildungsdokumentation

Jedes Kind erhält bei seinem Kindergarteneintritt einen Portfolio-Ordner, in dem die Entwicklung des Kindes anhand von Fotos, Bildern und Kommentaren festgehalten wird.
Die Eltern werden als „Experten“ ihres Kindes aktiv in die Portfolio-Arbeit einbezogen. Einmal im Halbjahr veranstalten wir eine „Portfolio-Woche“ für Eltern und Kinder, an dem diese gemeinsam eine oder mehrere Seiten des Ordners gestalten.

  • Eltern-Kind-Veranstaltungen

Eltern haben regelmäßig die Möglichkeit, an verschiedenen Veranstaltungen, wie z.B. Festen, Familien-Ausflügen oder speziellen Väter-Angeboten gemeinsam mit ihrem Kind teilzunehmen.

  • Hausbesuche

Zu Beginn der Kindergartenzeit besuchen wir jedes Kind in seinem Zuhause. Somit lernen wir das gewohnte Umfeld des Kindes kennen und sammeln Erkenntnisse hinsichtlich der Bedürfnisse unserer Familien. Dies steigert die Qualität der Zusammenarbeit zwischen Kita und Eltern und ist hilfreich für die Weiterentwicklung des Einrichtungskonzeptes.

  • Kompetente Beratung jederzeit….

Wir stehen den Eltern unterstützend und beratend zur Seite. Gegebenenfalls sehen wir uns als Vermittler und „bauen eine Brücke“ zu entsprechenden Institutionen.

Geöffnete Türen….

Über die pädagogische Arbeit hinaus bieten wir in Kooperation mit anderen Institutionen verschiedene Kurse und Angebote für Menschen im gesamten Stadtteil an. Dazu gehören z.B. eine Griffbereit-Gruppe, verschiedene Eltern-Kind-Angebote, Vater-Kind-Aktionen, Infoveranstaltungen zu verschiedenen Themen und eine Zumba-Gruppe.
Weiterhin planen wir regelmäßige Aktionen mit unseren direkten Nachbarn aus der Senioren-Wohngruppe.

Der Übergang zur Grundschule…..

Eine enge Zusammenarbeit und regelmäßige Treffen mit den umliegenden Grundschulen sind uns wichtig, um den Kindern den Übergang in den Schulalltag zu erleichtern.

Nähere Erläuterungen zu einzelnen Begrifflichkeiten und Themen finden Sie unter Kinder fördern von A-Z.