Unsere Pädagogische Arbeit

Leitfaden ist es, das Kind mit seinen Stärken und Schwächen in seiner Entwicklung und seinen Beziehungen zur Umwelt zu sehen und zu fördern.

Die Kinder haben die vielfältigsten Möglichkeiten, zu lernen, sich zu bilden und sich zu bewegen – mit allen Sinnen. Ein wichtiger Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Natur- und Umwelterfahrung und im Bewegungsbereich.

Bewegung und Natur
Wichtige Bereiche sind die Natur und Bewegung. Seit 2007 sind wir ein anerkannter Bewegungskindergarten. Zählen und Farben lernen macht mit Bewegung noch mehr Spaß. Wir geben den Kindern zahlreiche Möglichkeiten, hier Erfahrungen zu sammeln. Das bedeutet, ihnen Raum, Gelegenheiten und Anregungen zu geben für eine ganzheitliche Entwicklung – also mit dem Körper, mit allen Sinnen Erfahrungen sammeln.
Dazu gehört, dass sich die Kinder an den verschiedenen Projekten, Bewegungs- und Bastelangeboten beteiligen können.


Das Freispiel
Einen großen Stellenwert nimmt das Freispiel ein. Hier können die Kinder entsprechend unserer Regeln frei wählen, welcher Beschäftigung sie nach gehen möchten. Den Kindern ist es möglich, zu bestimmten Zeiten alle Gruppen, die Turnhalle und das großzügige Außengelände (und das eigentlich bei jedem Wetter mit entsprechender Bekleidung) zu nutzen und/oder an Angeboten teilnehmen.

Familienergänzend
Ebenso ist es uns wichtig, in der familienergänzenden Arbeit, Toleranz und Anerkennung anderer Nationalitäten zu entwickeln. So konnten wir 2001 auf 25 Jahre Erfahrungen und Erleben einer interkulturellen Arbeit mit den verschiedensten Nationalitäten zurück- und vorwärts blicken.

Zum Tagesablauf
Einmal am Tag trifft sich die Gruppe zu einer gemeinsamen Aktivität, z.B. Stuhlkreis, Besprechungen, zum Singen, Spazierengehen, Ausflüge und/oder natürlich zum Geburtstagfeiern.

Das Frühstück

Seit Jahren bereiten wir das Frühstück mit den Kindern vor. So steht ihnen jeden Tag ein reichhaltiges Frühstücksbüffet wie im Urlaub zur Verfügung. Ein schön gedeckter Tisch und ein gemütliches Zusammensitzen haben so manchem Essmuffel dazu gebracht, dass Essen Spaß macht.

Die Sprachförderung
Sprache und Sprachförderung finden in täglicher pädagogischer Arbeit statt. Für eine gezielte Förderung arbeiten wir in der Sprachförderung nach dem Konzept des Schweizer Wissenschaftlers Zvi Penner und dem Programm „Deutsch für den Schulstart“.

Zusammenarbeit mit den Eltern
Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist die Grundlage der pädagogischen Arbeit in unserer Einrichtung. Das gute Verhältnis zwischen den Eltern und uns ist eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Kindergartenarbeit. Eine einheitliche Linie ist wichtig für die Orientierung des Kindes in seiner Umwelt und für seine emotionale Stärke.
Höhepunkte für diese vertrauensvolle Zusammenarbeit sind gemeinsame Feste und Feiern.
An den Sitzungen des Elternbeirates sind interessierte Eltern herzlich willkommen.
Die verschiedensten Feste feiern die Kinder gemeinsam mit Eltern, Großeltern, Nachbarn und Freunden...
Zweimal jährlich finden Elternsprechtage statt, um gemeinsam die Entwicklung und Förderung der Kinder zu beraten. Die im ”Entwicklungsbegleiter” festgehaltenen Beobachtungen und die Bildungsdokumentationen sind dabei eine Grundlage des Gespräches.
Ihre Meinung ist uns wichtig, deshalb findet eine jährliche anonyme Befragung der Eltern durch unseren Fachbereich Kinder, Jugend und Familie statt. Sie können hier das Maß Ihrer Zufriedenheit, Wünsche und Vorstellungen zum Ausdruck bringen.

Zusammenarbeit mit anderen Institutionen

Unsere Einrichtung hat eine langjährige Zusammenarbeit mit Institutionen, Firmen und Geschäften im Stadtteil. So besuchen wir regelmäßig die Backstube, die Feuerwehr, die Kartoffelverpackungsfabrik....
Der Arbeitskreis Kindergarten/Grundschule arbeitet seit über zwanzig Jahren zusammen. In den letzten Jahren haben wir gemeinsame pädagogische Projekte verwirklicht. Höhepunkt im Jahr 2004 war ein gemeinsames Projekt zur Sprachförderung und die Herausgabe eines Lesebuches.
Nähere Erläuterungen zu einzelnen Begrifflichkeiten und Themen finden sie unter Kinder fördern von A – Z.