Unsere Pädagogische Arbeit

Mit unserer Einrichtung möchten wir den Kindern einen Lebensraum anbieten, in dem sie ihre Welt ganzheitlich erforschen und mit gestalten können.
Hier sollen sie sich geborgen fühlen, Schutz und Liebe erfahren.

Unser Haus:

Die Tageseinrichtung verfügt über großzügige Räumlichkeiten, die jedem Besucher auffallen, wenn sie die Einrichtung betreten.
An der Frontseite der Einrichtung, ermöglich eine Glasarkade, die sich über das gesamte Gebäude erstreckt, den Blick nach außen sowie umgekehrt.  Viel Glas lassen das Gebäude lichtdurchflutet erscheinen. Die Gruppenräume verfügen alle über einen Balkon oder Terrasse, worüber auch das Außengelände erreichbar ist.

Unser pädagogisches Angebot ist vielfältig. Ein kleiner Einblick soll sie neugierig machen:

Bewegung:

Kinder laufen, rennen, schaukeln, springen, klettern und balancieren wann immer sie die Gelegenheit dazu haben. In keinem anderen Lebensalter spielt Bewegung eine so große Rolle wie in der Kindheit. In unserer großen Turnhalle sowie im Außengelände schaffen wir zahlreiche Bewegungsmöglichkeiten für die Kinder.

Interkulturelle Erziehung:

Viele verschiedene Nationalitäten sind in unserer Einrichtung vertreten. Daher ist in unserem Haus die interkulturelle Erziehung und Bildung ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit.

Integration behinderter Kinder:

Durch geschultes Personal und die Zusammenarbeit mit Therapeuten und Frühförderung haben wir die Möglichkeit, Kinder mit besonderem Förderbedarf zu begleiten und ihre Entwicklung zu fördern und zu unterstützen.

Eingewöhnungsphase:

Für diese Phase sollten Sie sich und Ihrem Kind Zeit gönnen. Wir geben Ihnen gemeinsam die Möglichkeit, sich langsam an die neue Umgebung und die neuen Bezugspersonen zu gewöhnen.

Sprachförderung:

Sprache ist mehr als Sprechen. Lieder, Geschichten, Fingerspiele, Reime, Singen, Rollenspiele gehören zu unserem festen Repertoire. Für Kinder mit Spracherwerbsstörungen oder Deutsch als Zweitsprache fördern ausgebildete Kräfte die Kinder nach dem „Kon-Lab“ und dem „Deutsch für den Schulstart“ Programm.

Entwicklungsdokumentation: (mit ihrem Einverständnis)
Der „Gelsenkirchener Entwicklungsbegleiter“ ist ein Beobachtungsbogen mit dem wir schriftlich die Entwicklung ihres Kindes festhalten.
Außerdem legen wir mit jedem Kind einen eigenen Portfolio Ordner an. In diesem Ordner werden vom ersten Tag bis zur Verabschiedung aus der Einrichtung wichtige Entwicklungsschritte ihres Kindes dokumentiert.

Stadtteilprojekt:
Ziel ist es aus unserer Tageseinrichtung für Kinder ein Treffpunkt für die ganze Familie und die Menschen im Wohnumfeld zu machen. Daher gibt es bei uns auch einen Gymnastikkurs für Frauen, ein Ferienprogramm für Kinder von 6- 12 Jahren und vieles mehr. Auch zu Festen unserer Einrichtung sind die Nachbarn aus unserem Stadtteil gern gesehene Gäste.

Betreuung von Kindern unter 3 Jahren:
Unsere langjährige Erfahrung mit Kinder unter 3 Jahren hat gezeigt, dass es wichtig ist, dass die Eltern zu uns und unserer Arbeit Vertrauen haben. Das geht nicht von Heute auf Morgen. Wir möchten ihnen und ihrem Kind gerne die erforderliche Zeit dafür geben. Dann ist die neue Situation für Eltern und Kinder meistens kein Problem.

Wir sind Partner:
Für die Kinder ist es besonders wichtig zu erleben, dass Einrichtung und Familie keine voneinander getrennten Teile ihrer Lebenswelt sind, sondern eng miteinander in Verbindung stehen. Je intensiver die Kontakte zwischen dem pädagogischen Personal und den Eltern sind, desto besser für die Entwicklung ihres Kindes. Formen der Zusammenarbeit sind Elternsprechtage, Elternnachmittage, Ausflüge und vieles mehr.

Zur Qualitätseinschätzung der Einrichtung findet jährliche eine anonyme Elternbefragung statt.

Zusammenarbeit mit der Grundschule und anderen Institutionen:
Nach der Kindergartenzeit ist die Grundschule der neue Lebens- und Lernort für ihr Kind. Für einen guten Übergang sorgt eine bestehende gute Zusammenarbeit mit den Lehrkräften der Schule.

Brauchen sie Hilfe oder Unterstützung, haben sie Fragen zu den verschiedensten Bereichen. Wir und unsere vielfältigen Kooperationspartner stehen ihnen gerne zur Verfügung.

 Nähere Erläuterungen zu einzelnen Begrifflichkeiten und Themen finden sie unter Kinder fördern von A – Z.