Unsere Pädagogische Arbeit

Unser Ziel ist es, in unserer Kindertageseinrichtung eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich Ihr Kind geborgen und angenommen fühlt. Dort wo Kinder sich zugehörig fühlen, finden sie die Sicherheit und den Mut sich selbst und ihre Umwelt zu entdecken. Mit dem Wissen, dass jedes Kind mit einer eigenen Persönlichkeit zur Welt kommt, die durch Familie und Umwelt geprägt wird und so besondere Vorlieben, Fähigkeiten und Begabungen entwickelt, gestalten wir den Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrag.  Wir nehmen Ihr Kind ernst, begegnen ihm auf Augenhöhe, mit Respekt und Verständnis, um es in den Jahren die wir gemeinsam verbringen zu begleiten, zu stärken und zu ermutigen seinen Weg zu finden.

Unsere konzeptionellen Schwerpunkte werden durch vielfältige Angebote umgesetzt.
Eine kleine Auswahl unserer Angebote möchten wir Ihnen hier vorstellen.

Unser Konzept der altersgemischten Gruppen spiegelt einen familienähnlichen Charakter wieder und ermöglicht allen Kindern voneinander zu lernen und soziale Kompetenzen aufzubauen. Darüber hinaus ist es uns ganz besonders wichtig für Ihr Kind eine Atmosphäre zu schaffen, in der es sich angenommen- und wohlfühlen kann und somit die bestmöglichen Voraussetzungen für eine gelingende Entwicklung bietet.

Die erste Zeit in einer neuen Umgebung bedeutet für jedes Kind und jedes Elternteil eine große Veränderung. Daher ist uns eine behutsame und individuelle Eingewöhnungszeit sehr wichtig. Der wichtigste Bestandteil der Eingewöhnung ist Ihre Beteiligung als Elternteil. Bei einem aus­führ­li­chen An­mel­de­ge­spräch nehmen wir uns die Zeit mit Ihnen das passende Betreuungsmodell zu finden. Schon vor der Eingewöhnungsphase vereinbaren wir mit Ihnen Besuchertermine, so dass Ihr Kind und Sie als Eltern einen Einblick in unseren Tagesablauf bekommen und Ihre zukünftige Gruppe kennen lernen können. Oft können wir im Voraus viele Fragen klären, so dass wir besser auf die Bedürfnisse Ihres Kindes eingehen können. Kontakte vor der eigentlichen Aufnahme des Kindes beinhalten eine Informationsveranstaltung und Besuchstage mit Ihrem Kind in dessen zukünftigen Gruppe. Diese Termine bereiten Sie auf die Eingewöhnungszeit vor und geben Hilfestellung und Orientierung für die bevorstehende Trennungsphase.

Wir bieten Ihnen als Eltern zahlreiche Möglichkeiten sich auszutauschen und/oder sich zu informieren. Durch kurze Tür- und Angelgespräche, einen Anruf oder ein Einzelgespräch sowie regelmäßige Elternsprechtage, Themennachmittage und Veranstaltungen bekommen Sie die Möglichkeit, Anregungen und Antworten auf Erziehungsfragen zu erhalten.
Unser Elterncafé lädt zu einer kleinen Pause ein und bietet die Möglichkeit sich mit anderen Eltern auszutauschen.
Im Rahmen unserer Zertifizierung zum Familienzentrum NRW bieten wir eine Vielzahl von Beratungs-, Bildungs- und Informationsangeboten, wie Vater-Kind-Nachmittagen, Großelternnachmittagen, Elterncafé, Nachbarschaftscafé sowie zahlreiche Ausflüge, Feste und Feiern an.

Ein­mal jähr­lich wird seitens GeKita eine an­ony­me El­tern­be­fra­gung durch­ge­führt, um Wün­sche und An­lie­gen der El­tern zu er­fah­ren. In Zu­sam­men­ar­beit mit dem Träger versuchen wir diese nach Mög­lich­keit zu be­rück­sich­ti­gen.

„Gib Kindern starke Wurzeln, wenn sie klein sind…“ dazu gehört für uns eine vollwertige Ernährung angelehnt an die Optimierte Mischkost (ein Präventions-konzept für Kinder und Jugendliche vom FKE, Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund). Dementsprechend bieten wir in unseren Gruppen täglich ein reichhaltiges Frühstück an. Jede einzelne Mahlzeit ist eine wichtige Phase im Tagesablauf eines Kindes. Dabei finden unterschiedliche Lernprozesse statt. In der Tageseinrichtung gemeinsam zu essen heißt, ins Gespräch zu kommen und einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln zu lernen, die eigenen Fähigkeiten zu entdecken und selbstständig zu werden. Wir legen großen Wert auf eine ausgewogene gesunde Ernährung. Dabei nehmen wird auch auf kulturelle Ernährungsgewohnheiten und gesundheitliche Einschränkungen sowie auf spezielle Säuglingsnahrung Rücksicht.

Für Kinder die über Mittag bleiben, bereiten unsere zwei Hauswirtschaftskräfte in unserer Küche das Mittagessen vor. Wir kooperieren mit der Firma Apetito und bekommen regelmäßig frische Ware vom Großmarkt geliefert. Das Menü wird gemeinsam mit den sechs Gruppen zusammengestellt. Dabei wird auf das Zusammenspiel von Frühstück, Mittagessen und Nachmittagssnack geachtet.

Frei nach dem Motto „Kinderwelt ist Bewegungswelt“ hat Ihr Kind bei uns jederzeit die Möglichkeit, sich und seinen Körper in unterschiedlichen Alltagssituationen zu spüren, zu fordern und weiter zu entwickeln. Um den Verlust an natürlichen Bewegungs- und sozialen Entfaltungsräumen im Alltag entgegen zu wirken, bieten wir den Kindern in unserer Einrichtung vielseitige Bewegungserfahrungen an.

Unsere Aufgabe als pädagogische Fachkräfte besteht darin, neben angeleiteten Bewegungsangeboten in denen gezielte Bewegungsabläufe angesprochen werden, den Alltag der Kinder regelmäßig mit neuen Erfahrungsräumen zu bereichern, z.B. mit unterschiedlichen Materialien, Veränderungen in den aktiven Nebenräumen, spielbare Flure zu gestalten gehören selbstverständlich dazu.

Unser, durch die Zusatzausbildung „Bewegungserziehung im Kleinkind- und Vorschulalter“, speziell geschultes Personal, unterstützt die Kinder durch angeleitete Bewegungsangebote in der Entwicklung der motorischen, sozialen, kognitiven, kreativen als auch emotionalen Fähigkeiten. Wichtig ist uns dabei aber auch, den Kindern als Gegenpol ausreichende Möglichkeiten zur Entspannung zu bieten. So haben sie im gesamten Haus immer wieder die Möglichkeit sich Rückzugsnischen zu suchen oder werden durch entsprechende Angebote (Autogenes Training oder Entspannung mit Massagebällen) mit unterschiedlichen Entspannungstechniken vertraut gemacht.

Die Entwicklung der Kinder wird schriftlich (mit Ihrem Einverständnis), u. a. mit dem „Gelsenkirchener Entwicklungsbegleiter" festgehalten. Diese Entwicklungs-dokumentationen werden mindestens zweimal im Jahr mit Ihnen als Eltern besprochen, um gemeinsame Ziele zu definieren und Fortschritte herauszustellen.

Ihr Kind erhält für die gesamte Kindergartenzeit einen Portfolio-Ordner und eine Schatztruhe. Die ersten Bilder finden sich in dem Ordner genauso wieder, wie wichtige Schätze der Kindheit in der Truhe. Altersentsprechend wird Ihr Kind an der Gestaltung des Ordners beteiligt. Ihr Kind und Sie haben jederzeit zugriff auf den Portfolio-Ordner. Alle wichtigen Entwicklungsereignisse finden sich hier wieder. Diese erinnern später an eine besonders schöne Zeit.

Um Ihrem Kind einen guten Schulstart zu ermöglichen, arbeiten wir mit den umliegenden Grundschulen zusammen. Gemeinsame Arbeitskreise, gegenseitige Besuche bei  Festen und Veranstaltungen gewährleisten einen gleitenden Übergang vom Kindergarten in den Schulalltag. Unsere  Maxigruppe ist bei den  Vorschulkindern sehr beliebt, dort treffen sich nur die „Großen“ und erwarten mit  Spannung abwechslungsreiche und altersentsprechende Angebote.  

Nähere Erläuterungen zu einzelnen Begrifflichkeiten und Themen finden sie unter Kinder fördern von A-Z >>