Unsere Pädagogische Arbeit

Pädagogik bedeutet für uns: Zum Leben erziehen.

Die Städtische Tageseinrichtung Schwalbenstr. bietet mit überschaubaren Räumlichkeiten ein großzügiges Raumangebot, dass auf die unterschiedlichen Alters/Entwicklungsstufen und Bedürfnisse der Kinder eingeht.

Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit:
Wir orientieren uns in unserer Arbeit an den vier Bildungsbereichen:

  • Bewegung
  • Spielen und Gestalten
  • Medien
  • Sprache, Natur und kulturelle Umwelt


Bildungsdokumentation:

Während der gesamten Kindergartenzeit wird der Bildungs-und Erziehungsprozess der Kinder beobachtet und dokumentiert. Festgehalten werden die Entwicklungsschritte in einem Portfolio und einem Entwicklungsbegleiter, die die Grundlage für Elterngespräche und Fördermöglichkeiten bilden.
 
Sprachförderung:
Die Sprachförderung ist für alle Kinder wichtig und zieht sich durch sämtliche Bildungs- und Betreuungsbereiche.
Kinder mit besonderen Sprachförderbedarf werden zusätzlich mit Kon – Lab und Deutsch für den Schulstart gefördert.

Interkulturelle Arbeit:
Einen hohen Stellenwert hat in unserer Einrichtung die Interkulturelle Arbeit. Migrantenfamilien werden in Bildungs- und Erziehungsarbeit einbezogen.

Betreuung der Kinder unter drei Jahren:
Mit der Erweiterung  des Angebots , Betreuung  von Kindern unter drei Jahren, ist es für uns wichtig, eine qualitätvolle pädagogische Arbeit mit Klein(st) kindern zu schaffen.Wir bieten Erfahrungsmöglichkeiten im Zusammenleben von Kindern in den ersten drei Lebensjahren. Sie lernen beim
Entdecken,Matschen, Experimentieren und Gestalten
Rollenspiel
Bauen und Konstruieren
Träumen und Entspannen
Laufen, Klettern, Bewegen
Die Eingewöhnungsphase der Kinder unter drei Jahren findet in Form einer sogenannten sanften Eingewöhnung des Kindes statt, im Beisein einer ihr vertrauten Bezugsperson.

Zusammenarbeit mit den Eltern:
Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist die Grundlage der pädagogischen Arbeit in unserer Einrichtung. Wir arbeiten familienorientiert und schätzen die Eltern der Kinder als Partner in der Erziehungs- und Bildungsarbeit.
Zur Feststellung der Elternzufriedenheit führen wir einmal jährlich eine Elternbefragung durch.

Zusammenarbeit mit anderen Institutionen:
Als Ort lebendiger Kommunikation kooperieren wir mit dem sozialen Umfeld im Stadtteil und sind enger und wichtiger Partner der Grundschule.  

Nähere Erläuterungen zu einzelnen Begrifflichkeiten und Themen finden sie unter Kinder fördern von A-Z.