Unsere Pädagogische Arbeit

Kinder erobern sich im Spiel die Welt, verarbeiten und vertiefen dabei ihre Erlebnisse und erweitern ihre Kenntnisse. Deshalb betrachten wir das kindliche Spiel als zentralen Bestandteil unserer Pädagogik.

Spielen, Gestalten, Medien:

Im Spiel setzen sich Kinder aktiv mit ihrer Umwelt auseinander und entwickeln geistige und auch körperliche Fähigkeiten.

Wir sehen unsere Aufgabe darin, einen angemessenen Spielraum für freies und angeleitetes Spiel für die Kinder zu schaffen. Der Gruppenraum, mit seinen verschiedenen Elementen und Spielmöglichkeiten ermöglicht den Kindern, Erlebnisse ihres Alltages nachzuspielen, sich in unterschiedlichen Bereichen zu erproben und sich dadurch umfassend in ihrer Persönlichkeit, ihrer Phantasie und Kreativität weiter zu entwickeln.

Bewegung

Bewegung stellt ein Grundbedürfnis des Kindes dar und ist demnach unverzichtbar für die ganzheitliche Entwicklung. Bewegung ist in der Entwicklung des Kindes ein elementarer Bereich und stellt in unserer Kindertagesstätte einen festen Bestandteil unseres Konzeptes dar.

Wir  greifen den Bewegungsdrang unserer Kinder auf und geben ihnen die entsprechenden Möglichkeiten diesen auszuleben. Es finden altersentsprechende Bewegungsangebote statt für:

„Minis“ Kinder von 2-3 Jahren

„Midis“ Kinder von 3-5 Jahren und

„Maxis“ Vorschulkinder

Ebenso haben die Kinder die Möglichkeit, nach Absprache mit den ErzieherInnen, im Morgenbereich den Mehrzweckraum, sowie das Außengelände zu nutzen.

Sprache

Durch die multikulturelle Umgebung der Einrichtung hat das Thema Sprache einen großen Stellenwert. Im täglichen Miteinander wird Sprache gefördert.

Zusätzlich werden spezielle Sprachförderprogramme angeboten:

„Flink“ für Kinder ab 2 Jahren 

„Kon-Lab“ für Kinder ab 3 Jahren

„Deutsch für den Schulstart (DfdS)“ für Kinder ab 5 Jahren

Bildungsdokumentation:

Jedes Kind gestaltet vom ersten Tag in der Kita bis zum Schuleintritt einen Portfolioordner. Dieser Portfolioordner beinhaltet Fotos, Gebasteltes, Gemaltes und Geschriebenes von den Kindern.

Anhand dieser Art der Dokumentation können die individuellen Entwicklungsschritte eines jeden Kindes dargestellt werden.
 
Entwicklungsbegleiter:
Der Beobachtungsbogen „Gelsenkirchener Entwicklungsbegleiter“ unterstützt uns in unserer pädagogischen Arbeit mit ihrem Kind. Mindestens zwei Mal im Jahr wird der Entwicklungsbegleiter von den pädagogischen Fachkräften ausgefüllt. Der Entwicklungsbegleiter dient uns unter anderem als Grundlage für Elterngespräche.

Integration

Ein wichtiger Aspekt unserer Arbeit ist die gemeinsame Betreuung von Kindern mit und ohne Beeinträchtigungen. Bei uns hat jedes Kind die Möglichkeit seine individuellen Fähigkeiten zu erkennen und weiter zu entwickeln.

Aus diesem Grund gestalten wir unseren Alltag so, dass die Kinder die Gelegenheit haben sich gegenseitig zu unterstützen und voneinander zu lernen.

Interkulturelle Erziehung

Interkulturelle Erziehung nimmt einen großen Stellenwert in unserer Arbeit ein. Sie bedeutet voneinander zu lernen, einander wert zu schätzen und trotzdem behält jeder sein kulturelles Fundament. Wir bringen jedem Menschen in dieser Einrichtung Respekt entgegen und heißen ihn Willkommen.

Angebote und Projekte

Wöchentlich finden folgende Angebote in der Kita statt:

Vormittags: Zahlenland, Vorschulgruppe, Waldtag

Nachmittags: „Im Reich der Kinderbücher“, Musikreise, „Do-it-yourself“

Bezogen auf ausgewählte Themenbereiche finden unterschiedliche Projekte und Ausflüge statt, z.B.:

            Zirkusprojekt, Trommelkurs, Ausflug in die Stadtbücherei...

 

Zusammenarbeit mit den Eltern

Wir wollen Sie und Ihr Kind richtig kennen lernen!

Deshalb nehmen wir uns für das erste Gespräch mit Ihnen viel Zeit, um Ihnen unser Konzept näher zu bringen. Anschließend zeigen wir Ihnen gerne die Räumlichkeiten unserer Kita und beantworten Ihnen alle Fragen.

Eine vertrauensvolle und offene Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern ist uns sehr wichtig, um ihr Kind bestmöglich unterstützen zu können.

Zusätzlich bieten wir in unserer Kita eine „Griffbereitgruppe“ an, welche 1x in der Woche unter Anleitung einer „Elternbegleiterin“ in unseren Räumlichkeiten stattfindet. Eltern haben die Möglichkeit mit ihren Kindern von 1 – 3 Jahren an diesem Angebot teilzunehmen, um durch kleinkindgerechten Aktivitäten die frühkindliche Entwicklung zu fördern.

Zusammenarbeit mit Grundschulen und anderen Institutionen

Als Kindertagesstätte und Familienzentrum stehen wir im ständigen Kontakt mit verschiedenen Anlaufstellen, wie z.B. der Erziehungsberatungsstelle und dem Gesundheitsamt der Stadt Gelsenkirchen. Auch zu dem Verbundspartner des Familienzentrums, der Städtischen Tageseinrichtung Bochumer Straße,  herrscht ein intensiver Kontakt.

Zudem ist für uns die enge Zusammenarbeit mit der benachbarten Grundschule „Am Haidekamp" von großer Bedeutung, da der größte Teil unserer Kinder in dieser Schule eingeschult wird. Treffen und Gespräche mit den Lehrern ermöglichen uns, die Kinder besser auf den Schulbesuch vorzubereiten.

Abschließend…

Falls Sie noch mehr über uns erfahren und uns kennenlernen möchten, melden Sie sich doch einfach bei uns!

Wir freuen uns schon auf Sie!