Unsere pädagogische Arbeit

  • alle Gruppenräume verfügen zusätzlich über einen Nebenspielraum, Abstellraum, Waschraum, Kindertoilette, Garderobe und direktem Zugang zum Spielplatz oder Balkon 
  • die Kleinkindgruppen haben zusätzlich eine eigene Küche und einen Schlafraum mit Wickelplatz
  • im Haus steht den Kindern zusätzlich eine Turnhalle, eine Bewegungsbaustelle, eine Klötzchenbauecke, eine Bücherecke sowie mehrere Mehrzweckräume und ein Medienraum zur Verfügung
  • wir arbeiten situationsorientiert, d. h. Impulse der Kinder und der Umwelt werden direkt und spontan aufgegriffen und umgesetzt
  • wir arbeiten regelmäßig projektbezogen, die Projekte werden im Team gemeinsam besprochen und festgelegt
  • die Selbständigkeitserziehung der Kinder liegt uns sehr am Herzen, denn diese ist für eine Orientierungsfähigkeit im Alltag und für selbstständiges Handeln besonders wichtig
  • wir bereiten die Kinder auf einen gelungenen Übergang zur Grundschule vor, z. B. durch das Erlernen schulrelevanter Fähigkeiten (Vorschule), durch Besuche der Grundschule u.v.m.
  • die altersentsprechende Entwicklung der Kinder wird in der Bildungsdokumentation (Portfolio) und dem Entwicklungsbegleiter festgehalten
  • Sprachfördermaßnahmen werden nach dem Konzept der Stadt Gelsenkirchen in der Einrichtung durchgeführt (lernen mit Flink, Kon-Lab, DfdS, Griffbereit)
  • bei uns werden die Kinder ins Alltagsgeschehen eingebunden, d. h. sie gehen mit uns einkaufen, helfen bei der Frühstückszubereitung, helfen bei der Müllentsorgung u.v.m.
  • Die Kita ist durch die Unesco-Kommission in Bonn als Agenda 21 -Kindergarten zertifiziert worden
  • wir achten auf die gesunde Ernährung Ihres Kindes durch abwechslungsreiche Frühstücksangebote und ausgewogene Mittagsmahlzeiten. Das anschließende gemeinsame Zähneputzen ist für uns selbstverständlich.
  • Ausflüge, Spaziergänge, Exkursionen und Waldtage sind wichtiger Bestandteil unserer Erziehung
  • wir veranstalten jedes Jahr viele Feste und Feiern, z. B. Tag der offenen Tür, Sommerfest, Martinsumzug u.v.m. Diese entnehmen Sie bitte unserer Internetseite unter dem Punkt „Termine für Groß und Klein“.
  • die Eltern werden bei uns aktiv in das Geschehen eingebunden, z. B. durch Hospitationen, gemeinsame Festgestaltung, Elternabende, Elternsprechtage (halbjährlich), gemeinsame Ausflüge, u. v. m.
  • 1x jährlich findet eine anonyme Elternbefragung statt, die weitere Hinweise auf die Zufriedenheit und die Wünsche der Eltern gibt
  • Das Fachpersonal der Einrichtung wird in regelmäßigen Abständen zum Thema §8a Schutz vor Kindeswohlgefährdung geschult.
  • die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen ist in unserer pädagogischen Arbeit fest installiert, z. B. Beratungsstellen, Fachschulen, der Zahnarzt, die Feuerwehr, die Grundschule, usw.
  • Eingewöhnungstage werden zur behutsamen Eingewöhnung und zum Kennenlernen der Erzieherinnen angeboten.

Nähere Erläuterungen zu einzelnen Begrifflichkeiten und Themen finden Sie unter Kinder fördern von A – Z.