Skip to main content

Behinderte Kinder in Tageseinrichtungen

Die gemeinsame Erziehung behinderter und nichtbehinderter Kinder ist ein ganzheitliches Angebot der städtischen Tageseinrichtungen. Damit ermöglichen wir eine auf das Kind und seine Bedürfnisse zugeschnittene Betreuung, Bildung und Erziehung.
In Gelsenkirchen existieren drei Formen integrativ arbeitender Einrichtungen. Ihr Ziel ist es, den entwicklungsverzögerten oder behinderten Kindern die bestmögliche Förderung bieten zu können. Denn sie geben allen Kindern ohne Ausgrenzung von körperlichen, seelischen oder geistigen Beeinträchtigungen die Chance, miteinander aufzuwachsen. So erhalten sie Entwicklungsimpulse und machen wichtige gemeinsame Erfahrungen.
Die Einrichtungen sind flächendeckend über Gelsenkirchen verteilt – dies vermeidet lange Anfahrtswege und gewährleistet größtenteils ein gewohntes Umfeld.
Weitere Informationen über die unterschiedlichen Formen der integrativen Arbeit in den städtischen Tageseinrichtungen und Adressen von integrativ arbeitenden Einrichtungen in Ihrer Nähe erhalten Sie unter dem Button Ansprechpartner auf dieser Seite oder direkt in den Einrichtungen.