Skip to main content

Interkulturelle Erziehung

Interkulturelle Erziehung und Bildung ist ein fester Bestandteil der pädagogischen Arbeit in unseren Tageseinrichtungen.
Sie wendet sich an deutsche Kinder und Kinder aus zugewanderten Familien und bereitet sie auf ein gleichberechtigtes Zusammenleben von Menschen verschiedener Herkunft in unserer Gesellschaft vor.
Die Förderung kultureller Aufgeschlossenheit sowie ein selbstbewusster und selbstverständlicher Umgang mit fremden Sprachen und Kulturen ist in unseren Einrichtungen gelebtes Prinzip.
Mehrsprachige pädagogische Teams gehen auf die unterschiedlichen Lebenswelten der ihnen anvertrauten Kinder ein, indem sie das Miteinanderleben aller Kinder fördern und die Gemeinsamkeiten betonen, aber auch auf die jeweiligen kulturellen Eigenständigkeiten achten.
Im pädagogischen Handlungskonzept zur interkulturellen Erziehung werden die Bedürfnisse von Kindern mit und ohne Zuwanderungsgeschichte berücksichtigt, die Zwei- und Mehrsprachigkeit von Kindern wertgeschätzt und anerkannt und die Zusammenarbeit mit Eltern bewusst gesucht und durch vielfältige Angebote gestaltet.